Systemische Aufstellungen und Familienstellen

Wie läuft eine Aufstellung ab und was wirkt?

 

„Ein System ist wie ein Mobile, bewegt man einen Teil, bewegt sich auch der Rest“

 

Wer sich entscheidet eine Aufstellung zu machen, sollte sich immer einen Therapeut raussuchen, der eine mehrjährige Ausbildung zu dieser Therapie Methode gemacht hat.

  • Bei einer Aufstellung gibt es einen Leiter, (ein Therapeut ) und eine Gruppe von Seminar-Teilnehmern, die bei einer Aufstellung mitwirken.
  • Der Klient hat ein Anliegen, dass mit dem Therapeuten im Vorfeld abgeklärt wird um zu prüfen, ob es ein Thema für eine Aufstellung ist.
  • Anliegen können sein; belastende Gefühle, Krisen  in Familie, Partnerschaft, Beruf und/oder Herkunftsfamilie (Eltern, Großeltern), Gesundheitsthemen.
  • Der Klient beschreibt sein Anliegen und sucht Stellvertreter für sich und den anderen Menschen/Dingen die Betrachtet werden wollen. Die Stellvertreter werden in den Raum gestellt und in Beziehung zu einander positioniert.
  • Somit bekommt man einen Eindruck, wie sich das System für den Klienten darstellt. Verdeckte Verstrickungen, Ordnungen, Bindungen und Dynamiken werden hier sichtbar.
  • Die Lösung können durch Interventionen verändert werden. Eine Nachsorge muss dem Klienten zur Verfügung stehen!

 

In einer Familienaufstellung oder zum Beispiel einer Organisationsaufstellung wird deutlich, dass wir bei weitem nicht so frei und ungebunden sind, wie wir uns das in der heutigen Zeit der zunehmenden Individualisierung gerne vorstellen. Es wird deutlich, wie wichtig manche Ordnungen und Bindungen sind. Wenn abgelehnte Bindungen wieder anerkannt werden und scheinbar unüberwindliche Konflikte sich auflösen, dann kann etwas in der Seele heil werden. So können auch unsere Kinder zur Ruhe kommen und Familie wieder zu einer Quelle der Kraft und der Liebe werden.

Erst dann sind wir wirklich frei für unser eigenes Leben. Was hier gelöst wird, das müssen wir selbst und unsere Kinder, nicht mehr weiter tragen.

 

Systemische Aufstellungen sind hilfreich zu allen Fragen des menschlichen Miteinanders, auch zu beruflichen Themen, für Teams, Firmen und Institutionen.